Willkommen beim

Beginenhof Westerburg

Der Verein „Frauen gegen Gewalt e.V. Westerburg“ ist seit 1990 eine spezialisierte Fachberatungsstelle zum Thema sexualisierte Gewalt und unterhält mehrere Fachbereiche.

Wir arbeiten auf der Grundlage eines autonomen, konfessionell- und parteipolitisch unabhängigen Selbstverständnisses. Unsere Grundhaltung ist feministisch und parteilich für Mädchen und Frauen.

Mit unserer frauenpolitischen Arbeit setzen wir uns für die Verbesserung der Situation von (betroffenen) Frauen und Mädchen ein.
Unsere Beratung ist kostenlos und anonym möglich.

MEHR ERFAHREN ...

Notruf_142
NOTRUF
FACHBERATUNGSSTELLE

… für Frauen und Mädchen, die von sexualisierter Gewalt betroffen sind

[mehr erfahren …]


INTERVENTIONSSTELLE
IST

… bei Gewalt in engen
sozialen Beziehungen

[mehr erfahren …]



FRAUEN-
BILDUNGSBÜRO

Sprach- und Bildungsangebote sowie Hilfen im Umgang mit Behörden

[mehr erfahren …]


FRAUENZENTRUM
BEGINENHOF

Bildungs- und
Kulturbetrieb

[mehr erfahren …]


MATIA
FACHBERATUNG

… für Intervention und Prävention gegen sexuelle Gewalt bei Frauen mit Beeinträchtigungen

[mehr erfahren …]


LILA
LÄDCHEN

Verkauf von gut erhaltenen Frauen- und Kinderkleidung, Spielsachen und Haushaltsgegenständen

[mehr erfahren …]

Ronja_142_neu
PRÄVENTIONSBÜRO
RONJA

Prävention von sexualisierter Gewalt gegen Mädchen und junge Frauen

[mehr erfahren …]


REIST
GEMEINSAM

Begleitung und Unterstützung
im Alltag

[mehr erfahren …]


 

Ausschreibung Honorarkraft …

… für das Lerncafé in Westerburg Mehr als 6 Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig lesen und schreiben (LEO-Studie ...
Weiterlesen …

(kein Titel)

Bis nächste Woche! Wir verabschieden uns in ein langes Wochenende. Wir wünschen allen eine erholsame Zeit und sind am Mittwoch, ...
Weiterlesen …

… Ronja macht sich stark gegen sexuelle Gewalt! #UNDDU?

Einladung zum #UNDDU? -Workshop für Fachkräfte der Sozialen Arbeit „Mach dich stark! Gegen sexuelle Gewalt unter Jugendlichen“ ist eine bundesweite ...
Weiterlesen …

 

Der Frauennotruf, das Präventionsbüro Ronja und die Interventionsstelle werden gefördert vom Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration des Landes Rheinland-Pfalz.