Alphabetisierungskurs erwachsene Geflüchtete ohne Zugang zum BAMF-Integrationskurs

Es gibt Menschen, die nicht ausreichend lesen und schreiben können. Viele von ihnen müssen eine zusätzliche Hürde bewältigen. Ein Alphabetisierungskurs könnte das Richtige für sie sein. Individuell wird auf die Kenntnisse der Lernenden eingegangen, so dass keiner überfordert, bzw. unterfordert ist.
Im Alphabetisierungskurs erleben die Teilnehmenden:

  • dass sie das Lesen und Schreiben mit Erfolg erlernen können
  • was das Lernen erleichtert und wie sie sich selbst und untereinander helfen können, um weiterzukommen
  • was in ihnen steckt und dass auch sie am gesellschaftlichen Leben aktiv teilnehmen können
  • ein Lehrbuch so zu nutzen, dass sie später auch andere Kurse besuchen oder alleine weiterlernen können
  • es wird in kleinen Gruppen gelernt. Daher hat die Lehrkraft mehr Zeit für jeden Teilnehmer.

Alphabetisierungskurs für Geflüchtete
ohne BAMF-Berechtigung

Wann?
ab 24.08.20 bis voraussichtlich 15.12.20, jeweils Mo., Di. und Do. von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr
Das Ende des Kurses kann durch die aktuelle Corona Krise z.Z. nicht genau festgelegt werden.

Wo?
Rennerod, im Bibelkreis, Bahnhofstraße 63, eventuell findet der Kurs auch digital statt

Zielgruppe? 
Interessierte, die ihre Fähigkeiten beim Schreiben und Lesen einfache Texte vertiefen wollen.

Inhalte?
Sinnentnahme von Texten, Eigene Texte schreiben, Lesetexte erarbeiten, Training der Lese- und Schreibfähigkeit sowie Rechtschreibung.


Alle Informationen und Anmeldungen bei:
Antje Gros, Stefanie Riegel, Neustraße 43, 56457 Westerburg
Telefon 02663 / 919 629 + 02663 / 968 0330
grundbildung@notruf-westerburg.de

oder einer unserer Mitarbeiterinnen.
Sie erreichen uns zu den Bürozeiten:
Montag – Freitag: zwischen 9:00 Uhr – 12:00 Uhr


Der kostenlose Kurs wird aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz, des Ministeriums für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz sowie von der LAG „anderes lernen“ gefördert.


Frauenbildungsbüro
Telefon 02663 / 919 629 und 02663 / 968 0330 oder Handy 0170 / 344 5742
grundbildung@notruf-westerburg.de